boxTopLeft

Unsere Ziele

boxTopRight

Wir wollen mit sozial - ehrenamtlichem Engagement zu einer lebendigen Dorfgemeinschaft beitragen die ihre Augen nicht verschließt vor notwendigen und somit Not wendenden Aufgaben in unserer Gemeinde.

boxBottomLeft

boxBottomRight

Unsere ehrenamtlichen

Hilfen und Angebote

Sozialfonds
Besuchsdienste
Fahrdienste
Nachbarschaftshilfe
Tagespflege
Mittwoch
Flüchtling
Sozialpunkt1

capLeft

capRight

Woche_48

Info aktuell:

LETZTE WEGE

Wenn das Leben Abschied nimmt

„Zeit ist etwas sehr Wertvolles. Das spüren wir, wenn die Zeit knapp wird, oder wenn wir das Gefühl haben, dass wir sie mit etwas Unwichtigem vergeuden. Ganz besonders spüren das Menschen, die wissen, dass ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt.

Wenn man erfährt, dass man bald sterben wird, steht das Leben für einen selbst und die nahestehenden Menschen erst einmal auf dem Kopf. Angst, Trauer, Fragen sind im Zentrum – und nicht selten auch der Wunsch nach mehr Zeit, der nun nicht mehr erfüllbar ist.

Es ist wichtig, dass Menschen in dieser Situation nicht allein sind.“

Dies schrieb Frau Bundesministerin Dr. Franziska Giffey zur Einleitung eines lesenswerten Magazins, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, herausgegeben wurde.

Das informative Heft ist kostenlos und kann in unserem Sozialpunkt in der Wohnanlage, Hauptstraße 8, Mo – Fr immer von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr, bei Frau Binder oder Frau Rehm, abgeholt werden.

Es kann auch kostenlos bestellt werden bei: Publikationsversand der Bundesregierung, Postfach 48 10 09, 18132 Rostock. Tel.:030 182722721, Mail.: publikationen@bundesregierung.de

 

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

 

Wir Menschen planen gerne und möchten vieles regeln, das gibt uns Sicherheiten! Das sollte eigentlich auch fürs Lebensende gelten und zur Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben und Tod führen. Tatsächlich gibt es die Möglichkeit, für den eigenen Lebensabend Regelungen zu treffen, insbesondere für Fälle, in denen man nicht mehr in der Lage ist selbst zu entscheiden oder seine Wünsche mitzuteilen.

Die Caritas Biberach-Saulgau hat im Sozialpunkt Hohentengen in diesem Jahr bereits zahlreiche persönliche Beratungsgespräche, in denen Orientierungshilfen zur Christlichen Patientenvorsorge und zur Vorsorgevollmacht gegeben wurden, abgehalten.

Ein weiterer Sprechtag findet am Dienstagvormittag, 17.12.2019, im Sozialpunkt in der Wohnanlage, Hauptstraße 8, statt. Frau Brade von der Caritasstelle Biberach-Saulgau erörtert auf Wunsch auch gerne mit Ihnen besondere Aspekte aus christlicher Sicht.

Anmeldungen nimmt gerne der Sozialpunkt Hohentengen, Tel. 07572/4958810,                                                                            E-Mail: christliche-sozialstiftung@t-online.de entgegen.

Logo_1
bild5

Büroanschrift:
Sozialpunkt Göge
Haupstr. 8
88367 Hohentengen
Tel.:   07572 - 4958810
E-Mail:   christliche-sozialstiftung@t-online.de
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10:00 – 11:00 Uhr

lebenswerk

http://www.lebenswerk-zukunft.de/

Jede Woche Freitag: Einkaufs- und Erledigungsfahrt innerhalb der Göge

Unser derzeitiges Angebot wird leider nur gering angenommen, obwohl unser engagiertes Fahrer-/ Begleiter-Team sich sehr bemüht, flexibel den Wünschen unserer Fahrgäste nachzukommen. Testen Sie doch dieses Angebot mal selbst oder teilen Sie uns mit, was Ihrer Ansicht nach daran geändert werden sollte.

Versuchen Sie es doch einfach auch einmal!

Wir holen Sie mit unserem „Göge-Mobil“ von zu Hause ab, egal wo sie in der Göge wohnen, bringen Sie zu jedem Geschäft, zu den Banken, zur Apotheke, zum Rathaus oder zu weiteren gewünschten Haltepunkten und holen sie nach einer Stunde dort wieder ab um Sie nach Hause zu bringen. Ihre garantierte Einkaufs-und Erledigungszeit ist von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr, wenn‘s mal nicht reicht, dann warten wir auch. Abholung und Rückfahrt sind jeweils vor bzw. nach dieser Einkaufs- oder Erledigungszeit, so dass Sie immer eine Stunde zur Verfügung haben.

Wir verlangen keinen Fahrpreis sind aber für eine kleine Spende dankbar.

Genieren Sie sich nicht unser Angebot anzunehmen! Warum auch?

Wir fahren gerne für Sie und freuen uns auf Ihre Mitfahrt!

Anmeldungen und auch Vorschläge nehmen gerne Frau Rehm und Frau Binder im „Sozialpunkt“ unter Telefon 07572/4958810 oder Mail: christliche-sozialstiftung@t-online.de entgegen. Der Sozialpunkt ist montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr erreichbar. Anmeldungen zur freitäglichen Einkaufs-und Erledigungsfahrt sind jeweils bis zum vorhergehenden Donnerstag 11.00 Uhr möglich.

Göge-mobil_neu_2019